Vita

Lebenslauf – Hanspeter Horner

  • Geboren am 10. November 1956 in Zürich
  • 1978 Lehrabschluss als Offsetkopist an der Kunstgewerbeschule Zürich
  • Ausbildung bei Jacques Le Coq in Paris von 1978-1980
  • Gründungsmitglied und Schauspieler im Zwischen den Zeilen Theater und den Lufthunden in Zürich
  • seit 1988 als freischaffender Regisseur tätig
  • Inszenierungen im Theater Phönix Linz, Theater in der Josefstadt Wien, Wald4tler Hoftheater, Theater am Neumarkt, Zürich sowie zahlreiche freie Produktionen
  • langjährige Regietätigkeit mit Justus Neumann
  • seit 1996 Lehrauftrag und Projektarbeit an der Kunstuniversität Graz sowie in Indien und Thailand
  • Kooperation mit der Chiang Mai Universität, Thailand im Rahmen des Projekts “culture connect” der KUG

Alle Regie Arbeiten geordnet nach Theatern

Anita Köchel und Edi Jäger

2005 Der feurige Liebhaber. Nil Simon
2007 Karl Valentin. Sie brauchen uns nicht .Wir brauchen sie.
2012 “Amaretto” von Uli Bree
Anita Köchel

2011 Solo Abend
Bregenzer Festspiele

1998 „Unsere kleine Stadt“ von Thornton Wilder, Freilichtaufführung auf dem Martinsplatz
Stadttheater Bruneck Italien

2013 Nächstes Jahr gleiche Zeit
2014 Brandner Kaspar
2014 Jedermann von Felix Mitterer

Festival der Regionen

1997 „Unsichtbares Oberösterreich“ in Zusammenarbeit mit Georg Schmiedleitner

Gerhard Gruber Musiker Wels

Seit 30 Jahren Zusammenarbeit unter anderem mit Justus Neumann,
Waldviertler Hoftheater, Theater in der Josefstadt, Isabel Karajan.
Isabel Karajan

2009 „Hennir“ Stück von Antonio Fian mit Isabel Karajan Stimme: Bruno Ganz
Justus Neumann Produktionen in Wien

Konzept/Regie für:
1998 „Don Quixote“ am Michaeler Platz Wien
1999 „Die Bibel“ im Lusthaus am Ende der Prater Hauptallee
2000 „Justus erschlägt sich mit dem Bügeleisen oder: ohne etwas vorwegzunehmen“ von Ferdinand Kratzl, Musik: Christoph Gruber
2005 „Gilgamesch“ Ich sterbe nie.
2007 Zirkus Elysium.
2010 Das Nibelungen Lied
2013 Alzheimer Symphonie.
Justus Neumann Produktionen Tasmanien, Australien

Konzept/Regie für:
1995 „Die letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus in Melbourne
1995 „Zirkus Bruny Island“ in Tasmanien
2007 Musikalischer Einmann Zirkus.
Kabarett Österreich

2003 Frank und Stein mit Steinböck und Rudle über 400 Vorstellungen!
2004 “Helfried heiratet” mit Christian Hölbling
2004 „Jella Jost Verwaillt“ ein Abend mit Jella Jost zu Kurt Weill
Landestheater Innsbruck

2000 „Der Eingebildete Kranke“ von Jean Baptiste Moliére mit Klaus Schöch
2001 „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt mit Vera Boreck und Ossy Fuchse
2003 „Alice im Wunderland“ nach Lewis Carroll, Text: Doris Happel und Hanspeter Horner
2011 „Mato regiert“ Von D.Happel/ Hanspeter Horner nach Friedrich Glauser
Linz 09 Kulturhauptstadt

2009 Inszenierte Konzertaufführung im Zirkuszelt. Komponist: Balduin Sulzer
Mezzanin Theater Graz

2001 „Internet“ von Rudi Widerhofer (A) und Ernst Born (CH)
2002 „die Heimatmaschine“ von Rudi Widerhofer mit Martina Kolbinger-Reiner
2006 „Die Wand“ Marlen Haushofer.
2008 „Moby Dick“ nach Hermann Melville
2012 „Das Prinzip Struwwelpeter“ mit Martina Rainer-Kolbinger
2013 „Erben“ mit Martina Rainer-Kolbinger
schauPLATZgraz

2002 „Das wunderbare Gasthaus“ Freie Szene Graz
2003 „Räumt´s die Leichen weg-Schlamperei!“
Steudltenn Zillertal

2014 Distroy dislike LOL
2014 Was heißt hier jung sein

daburu T Liechtenstein

2009 „Der Reigen“ Artur Schnitzler .Tanztheater .
2010 “Shörly Valentin” Dialektfassung Katja Langenbahn Hanspeter Horner Choreografie Jacqueline Beck Regie Hanspeter
2011 „Alice im Wunderland “ Choreografie Jacqueline Beck
2012 “ Der Großinquisitor – Sacre du printemps“ Choreografie Jacqueline Beck
2014 „Die fliegende Katze“ Choreografie Jacqueline Beck
2015 „Der kleine Prinz“ Choreografie Jacqueline Beck

Waldbühne Bromberg

2008 „Der Brantner Kaspar. „ mit Bernd Jeschek, Hupsi Kramer, Martin Zauner
2009 „Die Geier Wally“ mit Vera Borek, Hakon Hirzenberger , Bernatete Abensstern
2010 “Der Freischütz von Bromberg“ von Rene Freund
Theater am Neumarkt Zürich

1999 „Animal Farm“ von George Orwell, Projekt U 21, Dramaturgische Leitung: Judith Gerstenberger
2001 „Zürich bewegt“ mit Volker Hesse und Stefan Müller
Theater in der Josefstadt Wien

1996 „Holzers Peepshow“ von Markus Köbeli mit Klaus Schöch und Susanna Wiegand
1996 „Oscar“ von Claude Magnier mit Gerhard Ernst und Martin Zauner
1998 „Picasso im Lapin Agile“ von Steve Martin mit Joachim Krämer und Martin Zauner
2003 „Der Alpenkönig und der Menschenfeind“ von Ferdinand Raimund in Co Regie Hans Gratzer, mit Herbert Föttinger und Ossi Kollmann
2004 „Der Urknall“ von Boyd Graham, mit Steinböck und Rudle
2004 „Die drei Groschen Oper“ von Bertolt Brecht Co Regie Hans Gratzer, mit Sona Mac Donald Herbert Föttinger
Theater Phönix Linz

1996 „Titanic oder sink Positiv“ mit Georg Schmidleitner und Ferdinand Ölinger Ausstattung: Gerhard Haderer
1999 „RestWärme“ von Eugen Ruge, Inszenierung mit Ferdinand Ölinger
Ueli Bichsel/Zürcher Theaterspektakel

2004 „Pec und Fevers“ Projektarbeit mit Silvana Gargiulo und Ueli Bichsel
2007 EX. Konzept und Regie. Mit Silvana Gargiulo und Ueli Bichsel
2010 “Record” Regie
2013 “Knacks” Regie
Vorarlberger Landestheater Bregenz

2001 „Zwölfeläuten“ von Heinz R. Unger
2003 „Über allen Gipfeln ist Ruh“ von Thomas Bernhard
2006 „Am Ziel“ von Thomas Bernhard mit Tatja Seibt.
2008 “Die Fetten Jahre sind vorbei” von Hans Weingartner
Wald4tler Hoftheater

1990 „Shirley Valentine“ von Willy Russel mit Stella Hierländer
1992 „Nach Aschenfeld“ von F. K Waechter, mit Wolfgang Böck und Wolf Bachofner
1996 „Frank und Stein“ von Ken Campbell, mit Steinböck und Rudle
2000 „Fahrenheit 451“ von Ray Bradbury, mit Fritz Egger und Hannes Gastinger
2003 „Eifersucht“ von Esther Vilar, mit Elfriede Schüsseleder und Hemma Clementi
2004 „Der Zigeunerbaron“ von Ignaz Schnitzler/Hanspeter Horner, mit Michaela Christel und Erke Duit
2006 „Jerry Cotton ein Filmtheater . Buch und Regie
2009 „Revue Blamage“ Musik Comedy
2012 „Die verspielte Großmutter“ von Rene Freund u.a mit Gertrud Roll Johanna Lindinger Werner Prinz
2013 „Gatte gegrillt“
2014 “ Der Flaschengeist“ von Verena Kanaan“
2015 “ Der dressierte Mann “ von Ester Vilar
Yukie Koji

2014 „T“ wie Tsunami . Tanztheater

Walk Tanztheater Produktionen Feldkirch

Mit Choreografin Jacqueline Beck aus Liechtenstein
2002 „Stadt der Blinden“ von José Saramago
2003 „Medea“ nach Euripides
2004 „Von Stille keine Rede“
2005 „Wir töten Stella“ von Marlen Haushofer
2006 “Kindergeschichten” von Peter Bichsel
2007 „Der Prozess“ von Franz Kafka
2008 „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“